Piostufe

14 – ca. 16 Jahre

Mit ca. 14 Jahren wird übergetreten in die Piostufe. Anders wie bei der Pfadi- und Wolfsstufe können die Pios vieles selbst mitbestimmen. Was machen sie also? Sie tauschen Ideen und Visionen aus und einigen sich auf ein Projekt, welches sie gemeinsam durchführen wollen. Sie lernen Aktivitäten zu planen, diese durchzuführen und was es heisst eine Pfadileiterin zu sein. Mit der Unterstützung von erfahrenen Leitern, werden die Pios aufs Leiten vorbereitet. Mit ca. 16 Jahren werden die Pios schliesslich selbst zu Leiterinnen. Die Piostufe ist zusammen mit der Abteilung Werdegg organisiert und somit eine gemischte Gruppe.

 

Leitsatz der Piostufe: Zäme Wiiter

 

Kontakt: Annina Gander v/o Nija, piostufe@landskron.ch

 

Hier findest du unser Programm bis zu den Weihnachtsferien.